Notmaßnahmen in Österreich

Notmaßnahmen in Österreich  

nach der Wiederaufnahme des Postverkehrs

in den Nachkriegsjahren 1945 -1948

 

Nach Beendigung des zweiten Weltkrieges am 8. Mai 1945, wurde begonnen den Postverkehr zu organisieren. Der Mangel an Briefmarken waren Notmaßnahmen erforderlich.Auf private Initiative von Herrn Karl Weihs aus Graz, hat jener Gebührenzettel drucken lassen, welche postalisch geduldet waren.

Die Ware ist mit unserem Stempel "STB" gekennzeichnet.

Der Gebührenzettel wurde in 10er Block gedruckt von:

5 Groschen, 10 Groschen, 20 Groschen, 40 Groschen, 1 Schilling, 1,40 Schilling, 2,40 Schilling.

!

Notmaßnahmen Österreich Serie

!
Notmaßnahmen Österreich Serie 7 Werte ungebraucht

Notmaßnahmen Österreich Kleinbogen

!
Notmaßnahmen Österreich 7 Kleinbogen(alle 7 Werte) ungebraucht

Notmaßnahmen Österreich Brief Nr. 1

!

Notmaßnahmen Österreich Brief "Drucksache" mit Porto 10 Groschen.

Alle Briefe sind mit einer Kontrollnummer versehen.

Notmaßnahmen Österreich Brief Nr. 2

!

Notmaßnahmen Österreich Brief "Drucksache" mit Porto 2 x 5 Groschen.

Alle Briefe sind mit einer Kontrollnummer versehen.

Notmaßnahmen Österreich Brief Nr. 3

!

Notmaßnahmen Österreich Brief "Ortsverkehr" mit Porto 40 Groschen.

Alle Briefe sind mit einer Kontrollnummer versehen.

Notmaßnahmen Österreich Brief Nr. 4

!

Notmaßnahmen Österreich Brief "Ortsverkehr" mit Porto 40 Groschen.

Alle Briefe sind mit einer Kontrollnummer versehen.